Diese Seite ich auch noch in anderen Sprachen verfügbar: English

HomeKit

Hier erfährst du alles über die umfangreichen Funktionen sowie nützliche Details von HomeKit.

Synchronisation

Die Home-App synchronisiert die HomeKit-Daten automatisch mit allen Apple Geräten, auf dennen die selbe Apple-ID angemeldet ist. Sobald die Brücke zu HomeKit hinzugefügt wurde, tauchen die konfigurierten Geräte automatisch in der Home-App auf deinem iPhone, iPad, Apple Watch, Mac und in CarPlay auf.

Fernzugriff aktivieren

Der Zugriff auf die Geräte über das Internet erfolgt über eine HomeKit-Steuerzentrale. Das kann ein Apple TV, HomePod oder iPad im Heimnetzwerk sein.

Die Daten werden verschlüsselt über Apple Server über die Steuerzentrale geroutet. Die HomeKit Brücke für KNX benötigt dabei keine Internetverbindung.

Die Steuerzentrale kann über die Home-App in den Wohnsitz-Einstellungen festgelegt werden.

Personen einladen

Andere Personen bekommen mit HomeKit ganz einfach Zugriff auf die Geräte. Als Administrator kann man andere Personen zu einem Wohnsitz einladen. Der Wohnsitz und alle darin enthaltenen Geräte erscheinen dann automatisch für diese Person in der Home-App.

Als Administrator kann man außerdem noch festlegen, ob eingeladene Personen Änderungen an den Geräten vornehmen dürfen, oder nicht.

Mehr erfahren →

Sprachsteuerung

HomeKit Geräte können mit Sprachbefehlen an Siri gesteuert werden. Zum Beispiel, der Sprachbefehl “Hey Siri, setze die Helligkeit im Wohnzimmer auf 50%", setzt die Helligkeit aller Lampen im Wohnzimmer auf 50%.

Mehr Beispiele →

Mitteilungen

Für gewisse Gerätetypen kann HomeKit dir Mitteilungen auf dein iOS Gerät senden. Eine Mitteilung enthält Informationen von einem oder mehreren Sensoren. Wenn sich bspw. im Garten nicht nur ein Bewegungsmelder sondern auch eine Kamera befindet, wird eine Mitteilung mit Aufnahme der Kamera angezeigt, wenn Bewegung erkannt wurde.

Home
Jetzt
Smartes Haus
Bewegung entdeckt von Garten Bewegungsmelder.

Um Mitteilungen für ein Gerät zu aktivieren, muss in der Detailansicht des Gerätes unter “Status und Mitteilungen” die Option “Mitteilungen” aktiviert werden. Mitteilungen können für eine gewisse Zeit und für die Anwesenheit von bestimmten Personen konfiguriert werden.

iPad als Visualisierung

Als zentrale KNX Visualisierung eignet sich ein iPad an der Wand. Damit können andere Hausbewohner einfach und bequem die Geräte steuern. Außerdem vorinstalliert auf einem iPad sind Safari, Kalender, Erinnerungen und Musik.

iOS bietet die Funktion “Geführter Zugriff”, mit der man das iPad auf eine App beschränken kann – zum Beispiel die Home-App. Bei einem gemeinsam benutzten iPad kann diese Funktion verhindern, dass persönliche Daten auf dem iPad abgerufen werden können.

iOS Geräte unterstützen seit iOS 11.3 die Ladeverwaltungsfunktion, um die Batterienutzung zu optimieren, wenn sie über einen längeren Zeitraum an einer Steckdose angeschlossen sind. Somit kann ein iPad permanent geladen werden, ohne das die fest verbaute Lithium-Ionen-Batterie beeinträchtigt wird.


© Matthias Hochgatterer – TwitterGithubRésumé